Haus der Begegnung

Am Ostersonntag 2012 war es endlich so weit: Das neue Gemeindezentrum unserer St. Antonius-Kirchengemeinde Fintel wurde feierlich eingeweiht. Ein lang gehegter Traum ging damit in Erfüllung - und zwar, weil sich viele dafür eingesetzt haben!

Denn das Bauprojekt konnte nur durch den Verkauf des Pfarr- und Gemeindehauses sowie dank einer finanziellen Unterstützung der Landeskirche sowie der Gemeinde Fintel umgesetzt werden. Darüber hinaus wurden Fördergelder und Spenden eingeworben, um die Inneneinrichtung zu finanzieren. Nicht zuletzt wurde viel Eigenarbeit geleistet. Unser Dank gilt deshalb allen kleinen und großen Unterstützern, Spendern und Helfern!

Durch den Architekten-Wettbewerb ist ein innovatives Gemeindezentrum entstanden, dass für alle Menschen offen ist und ein breites Spektrum an Nutzungsmöglichkeiten bietet.

Im Vorfeld wurde die Gemeinde an der Namensfindung beteiligt. Unter mehr als 100 Vorschlägen fiel die Entscheidung zu Recht auf die Bezeichnung „Haus der Begegnung“.

Aktuell

In der Corona-Pandemie ist auch im Haus der Begegnung alles anders als gewohnt. Überall müssen die Abstände eingehalten werden und die allermeisten Treffen dürfen gar nicht vor Ort, sondern nur digital stattfinden.